nasa-wings-logo

Testing Limits – Pushing Frontiers

nasa-logo
LRC-Header-GrafikLuftbild vom LRC von 1994
Die Flotte des Langley Research Center vor dem Hangar 1244, Aufnahme vom 27.06.1994

 

Geschichte und Lage
Während des Ersten Weltkrieges, besonders nach dem Eintritt in diesen Krieg, stellte man in den USA fest, daß die kriegführenden Länder Europas auf dem Sektor der Luftfahrt, insbesondere der technischen Entwicklung, den USA weit voraus waren. Obwohl die USA als "Mutterland" des bemannten Motorfluges galten, hatten England, Frankreich und das Deutsche Reich nicht nur wesentlich mehr sondern auch deutlich weiterentwickelte Flugzeuge.
Aus diesen Grund entschloß sich die USA eine Institution zu gründen, die sich ausschließlich mit der Erforschung und Weiterentwicklung der Luftfahrt befassen sollte, um langfristig die Führungsrolle auf diesem militärisch immer wichtiger werdenden Gebiet zurückzugewinnen. Diese Aufgabe sollte das National Advisory Committee for Aeronautics (NACA, Nationaler Beirat für Luftfahrt) übernehmen, das am 3. März 1915 durch Präsident Wilson legitimiert wurde. Bald nach der Gründung stellten die Verantwortlichen fest, daß die Schaffung eines neuen und unabhängigen NACA-Forschungszentrums unbedingt erforderlich war.

Auf der Suche nach einem geeigneten Ort wurde man schließlich in Hampton, Virginia, an der Chesapeake Bay nahe dem Flottenstützpunkt Norfolk fündig. Da der U.S. Army Air Service ebenfalls nach einem neuen Flugplatz suchte, schloß man sich zusammen und am 17. Dezember 1917 begannen die Arbeiten zum Bau eines Forschungszentrums mit Flugplatz mit der Bezeichnung Langley Field.

Besonderheiten
Berühmt wurde das Center durch seine Grundlagenforschung im Bereich Aerodynamik, zu der auch mehrere, jeweils zu ihrer Zeit hochmoderne Windtunnel- und andere Testanlagen benutzt wurden. Die heutige Hauptaufgabe des Centers besteht in der Forschung und Entwicklung fortschrittlicher Konzepte und Technologien für zukünftige Luft- und Raumfahrzeuge. Dazu bedient sich das Center neben leistungsfähigen Simulatoren und Teststände seit jeher einer Flotte unterschiedlicher Hubschrauber- und Flugzeugtypen.

Namesgebung
Namensgeber ist Samuel P. Langley (1834 - 1906), ein ehemaliger Sekretär (Chef) der Smithonian Institution, Luftfahrtpionier und Konkurrent der Wright-Brüder.
Die offizielle Eröffnung des Langley Memorial Aeronautical Laboratory erfolgte am 11. Juni 1920.
1958 wurde es mit anderen Einrichtungen des NACA in die neugegründete NASA integriert.

Im Langley RC beheimatete Hubschrauber und Flugzeuge als Modell in 1:72
(Die Modelle finden Sie in der "Modell-Galerie")
Typ Serien-Nr. NASA-Nr. Bemerkungen

Cessna 172K

172-58729

507

Erprobungsträger, Forsch. & Entw.

General Dynamics F-16A

61-569

516

Erprobungsträger, Forsch. & Entw.

Hawker Siddeley XV-6A

64-18263

521

Erprobungsträger, Forsch. & Entw.

Northrop F-5F

73-0889

550

Verbindungs- u. Begleitflugzeug

Convair NF-106B

57-2516

816

Erprobungsträger, Forsch. & Entw.

 



Externer Link zum XHTML-Validator (W3C):